Spritzguss Einspritzdruck hinter Forderschnecke

Die Messung des Einspritzdrucks hinter der Förderschnecke ist sehr linear und nullpunktstabil. Die Sensoren sind FEM-optimiert und robust bis 150 Prozent. Sie verfügen über Ausgänge und können exakt auf die geforderte Spritzkraft angepasst werden. Die Sensoren sind sehr temperaturstabil und ermöglichen eine maximale Konstanz des Schussgewichtes.