Dehnungsaufnehmer X-106

besonders geeignet für zyklische Anwendungen

Dehnungssensor - ProzessTara - X-SENSORS - Hersteller und Anbieter von Sensoren

Für genaue Messungen von widerkehrenden, schnellen Kraftzyklen

Zyklische Anwendungen beschreiben wiederkehrende, schnelle Kraftzyklen. Bei zyklischen Applikationen ist es wichtig, dass in regelmässigen Abständen der Nullpunkt tariert wird um ein Driften des Messsignals auszuschliessen. Durch den Digitaleingang kann der Nullpunktabgleich bequem über die Steuerung eingelernt werden.

Der Dehnungssensor kann für folgende Anwendungen verwendet werden:

  • Überwachung und Dokumentation von Prozesskräften für erhöhte Prozesssicherheit
  • Grenzwertüberwachung um Überlasten zu vermeiden
  • Regelungen von Haltekräfte

Unsere Dehnungsaufnehmer messen selbst kleinste Dehnungen an der Oberfläche von ebenen Strukturen zuverlässig. Trotz der einfachen Aufschraubmontage sind die Messwerte vergleichbar mit aufgeklebten Dehnmessstreifen, wobei deren Nachteile vermieden werden.

Dank des integrierten, extrem rauscharmen und hochstabilen Signalverstärkers verfügen die Sensoren über einen enormen Dynamikbereich.

Eigenschaften

  • Analoger Signalweg mit schneller Reaktionszeit
  • Für zyklische Anwendungen mit externem Reset-, bzw. Tara-Steuerungseingang für automatischen Nullpunktabgleich 🠖 geeignet für periodische Nullpunktabgleichvorgänge
  • Dauerhafte Speicherung des Nullpunktabgleich auch bei Spannungsausfall, ohne Begrenzung der Tariervorgänge
  • Überwachung und Dokumentation von Prozesskräften für erhöhte Prozesssicherheit
  • Geschützte Montage abseits der beweglichen Teile
  • Integriertem Messverstärker mit wahlweise ± 10 V oder 4-12-20 mA als robustes Ausgangssignal

Downloads

Datenblatt X-106



Messprinzip

Funktionsweise

Der Dehnungssensor X-106 erfasst die Dehnung zwischen den beiden Aufschraubflächen und verstärkt diese mechanisch. Dadurch wird die Dehnung auf den Dehnungssensor konzentriert und wird dort mit einer DMS-Messbrücke erfasst. Der integrierte Messverstärker sorgt für die Signalaufbereitung und liefert ein einheitliches, sowie robustes Ausgangssignal.

Über die gemessenen Dehnungen am Maschinenbauteil lassen sich die auftretenden Prozesskräfte einfach berechnen. Dadurch lassen sich gerade Prozesskräfte einfach messen und überwachen.

Dehnungsaufnehmer sind unabhängig der Nennkräfte sehr kompakt in den Abmessungen und einfach zu installieren. Da die Sensoren am Maschinenbauteil ausserhalb des Arbeitsraumes installiert werden, stellen sie auch bei limitierten Platzverhältnisse eine elegante Alternative zu konventionellen Kraftsensoren dar.

Nullpunkttarierung

Die Nullpunkteinstellung erfolgt durch einen digitalen Nullpunkt-Justiermechanismus und wird dauerhaft und unverlierbar gespeichert. Es steht ein nichtflüchtiger, stabiler Nullpunkt unabhängig der Zykluszeiten bereit. Daher ist der Dehnungssensor für alle dynamischen Anwendungen geeignet. Der X-106 kann in allen Anwendungen verwendet werden, die einen periodischen Prozess-Tara erfordern.

Der Nullpunktabgleich wird über einen externen Reset-, bzw. Tara-Steuerungseingang ausgelöst.  Der Mechanismus ist mit einer „Active Low“ und „Active High“ Logik verfügbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten

Kontaktieren Sie uns!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu unseren Sensoren und finden eine Lösung für Ihre Anwendung.

    Ihr Name*

    Ihr Vorname*

    Firma

    Telefon

    PLZ*

    Ihre E-Mail*

    Ihre Nachricht

    XSENSORS

    X-SENSORS AG

    Bei Fragen zu unseren Produkten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    info@x-sensors.com
    + 41 52 543 19 60
    Linkedin